Kontakt +49 (0)8321 407 16 86 info@ams-box.de

Kostenlos testen

Erfolgsgeschichte Bauunternehmen Hauphoff

Michael Hauphoff
Geschäftsführer Hauphoff GmbH

„Dank der AMS BOX App und der damit verbundenen Digitalisierung des Arbeitsschutzes auf unseren Baustellen, ist der gesamte Vorlauf und die Organisation jetzt viel professioneller. So sparen wir Zeit und Kosten. Außerdem haben wir im „worst case“, also Falle eines Baustellenunfalles, eine relative Rechtssicherheit, da alles perfekt dokumentiert wurde“. „Die AMS-BOX erleichtert auch die Übernahme von Arbeiten bei Ausfällen von Mitarbeitern“. „Das ist mir besonders wichtig“. „Somit können Vertretungen direkt einspringen, weil alle den gleichen Prozess befolgen“.

Tom Ermentraut
Bauleiter Hauphoff GmbH

"Wir setzen die AMS BOX App schon länger ein. Die App ist intuitiv und einfach zu bedienen. Beim Einrichten einer neuen Baustelle kann man sich hier schon vorab Gedanken machen, wo Arbeitsschutzmaßnahmen geplant werden müssen, damit der Baustart reibungslos klappt. Dank der App haben wir nun stets alle Informationen per Tablet im Blick und können direkt eingreifen, Probleme dokumentieren und diese sofort beheben“.

Über die Hauphoff GmbH

Egal, ob es um private Bauvorhaben geht, um einen Raum zur Umsetzung von Geschäftsideen oder Platz zur Lagerung von Produkten: Private Bauherren sowie gewerbliche und öffentliche Auftraggeber setzen auf die Bauunternehmung Hauphoff. Zu den Marktsegmenten zählen Einfamilien-/Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser, Büro- und Verwaltungsgebäude, sowie Gewerbe-/Industriebauten.

Seit der Gründung im Jahr 1976 durch Josef Hauphoff steht das Bauunternehmen für hochwertige Handarbeit in der Baubranche. „Know-how“ aus über vier Jahrzehnten Erfahrung, kombiniert mit innovativen Arbeitstechniken und moderner Unternehmensführung garantieren nachhaltige Erfolge.

Durch die Spezialisierung auf Rohbau und die optimale Kooperation mit professionellen Partnern, erzielt Hauphoff reibungslose Bauabläufe, Planungs- und Kostensicherheit sowie hohe Termintreue.

Die Probleme/Herausforderungen

Auf den Baustellen gab es stets das Problem der sogenannten „Zettelwirtschaft“. So musste der Bauleiter beispielsweise die Unterweisungsdokumente erst im Büro heraussuchen und vorbereiten (Informationen wurden ausgefüllt: Warum? Was? Wann?). Danach nahm der Bauleiter den AMS-Papierordner mit den verschiedenen Dokumenten mit zur Baustelle, wo er die Baustellenunterweisung durchführte. Der unterwiesene Baustellenmitarbeiter musste das jeweilige Dokument unterschreiben. Später wurden dann die teilweise verschmutzten Dokumente umständlich in einem Papierordner abgelegt. Die verschiedenen Dokumente waren als Computervordrucke im Büro gespeichert und wurden ausgedruckt (pro Thema je ein separates Dokument).

Manchmal hatte der Bauleiter jedoch zu wenige dieser Dokumente ausgedruckt und zu den Baustellen mitgenommen: Die Folge: Zurück ins Büro und neu ausdrucken. Dabei erschwerte ein Wechsel der Bauarbeiter zwischen den verschiedenen Baustellen die Unterweisungen auf Papier noch zusätzlich.

Die Lösung

Wir, von der Firma Allworkspace, entwickelten die AMS Box App, den ersten digitalen Arbeitsschutzordner zum sicheren und wirtschaftlichen Baubetrieb. Somit können die Baumitarbeiter der Firma Hauphoff heute alle Dokumente digital ansehen, prüfen und abhaken. Ohne Ordner und Papierkram. Das spart im Unternehmen viel Zeit und Kosten.

Außerdem sind mit der AMS Box App jetzt alle 11 Arbeitsschritte von AMS Bau digital vorhanden und jederzeit für alle Hauphoff-Mitarbeiter nachprüfbar. Das Bauunternehmen hat so eine umfassende Kontrolle über Abläufe, digitale Sicherheitsunterweisungen und Maßnahmen bei der Mängelbeseitigung. Auch können mit der AMS BOX App Nachunternehmer jetzt einfach eingebunden werden. Einweisungen der Bauunternehmung Hauphoff sind somit dokumentiert und Informationen zu Mängeln können jetzt direkt weitergegeben werden.

Konkrete Ergebnisse mit der AMS BOX App

Alle Einweisungen sind heute auf dem Tablet verfügbar. Somit kann Hauphoff-Bauleiter Tom Ermentraut jetzt alle Themen direkt auf der Baustelle unterweisen. Nun sind sämtliche Informationen zu Maschinen jederzeit auf dem Tablet verfügbar und sobald die Einweisung durchgeführt wurde, wird direkt auf dem Tablet bestätigt, dass eine Einführung stattgefunden hat.

Alle Mitarbeiter der Bauunternehmung, auch Subunternehmer, werden jetzt direkt eingebunden. Falls jetzt mal die Checkliste zur Gefahrenanalyse auf der Baustelle fehlt, wird diese einfach direkt digital zugefügt und muss nicht erst im Büro ausgedruckt und dann zur Baustelle mitgenommen werden. Dazu Bauleiter Tom Ermentraut: „Das Einrichten einer neuen Baustelle geht nun viel schneller und genauer, weil man die relevanten Punkte digital einzeln durchgehen und überprüfen kann, was relevant ist und was nicht“. Ich kann mich dank der AMS BOX damit schon vorab beschäftigen, nicht erst auf der Bausstelle“.

Mit der AMS BOX ist laut Geschäftsführer Michael Hauphoff der Vorlauf und die Organisation auf den Baustellen jetzt viel professioneller. Hauphoff weiter: „Die AMS-BOX erleichtert auch die Übernahme von Arbeiten bei Ausfällen von Mitarbeitern“. „Das ist mir besonders wichtig“. „Somit können Vertretungen direkt einspringen, da alle den gleichen digitalen Prozess befolgen und weiterhin können Prozesse auch wesentlich schneller angestoßen werden“.

Mission

Programmierung einer App (für Smartphone, Tablet und Desktop), eines digitalen Arbeitsschutzsoftware-Ordners zum sicheren und zugleich wirtschaftlichen Baubetrieb.